BELGRAD BACKSPIN
D/SRB (2005), 30min, DV

Regie: Anne Misselwitz, Moritz Siebert, Margarete Misselwitz
Kamera: Anne Misselwitz, Moritz Siebert
Schnitt: Mikesch Rohmer, Claudia Nagel
Musik: DJ Mesia, Krutsch
Produktion: HFF „Konrad Wolf“

Synopsis:
„Belgrad Backspin“ begleitet aus Deutschland abgeschobene jugendliche Roma in ihrem neuen Alltag in Belgrad. Jäh herausgerissen aus ihrem Leben, gewöhnen sich Dennis, Zvonko und Kitscho nur schwer an die neue Situation in einem Land, das sie nur aus dem Fernsehen kennen. Ohne die Sprache zu sprechen und einer ausgegrenzten Minderheit angehörend, scheint lediglich die Breaker-Szene Anerkennung und eine Perspektive zu bieten.

„Bester Dokumentarfilm“ Internationales Studentenfilmfestival Baltschik, Bulgarien 2005

Breite Festivalauswertung, (ua. IDFA International Documentary Filmfestival Amsterdam 2005) und Fernsehausstrahlung (3sat, ZDF)



Best Documentary
Baltschik,
Bulgarien 2005